Bundesregierung gibt neues Arbeitszeitgesetz bei subversivem Think-Tank in Auftrag

Berlin –  dspo

Die Bundesregierung hat überraschend eine Trendwende in der Arbeitsmarktpolitik angekündigt. Dies sei „dringend notwendig“, wie Regierungssprecher Steffen Seibert verlauten ließ.

Spannend ist, dass die Bundesregierung den Think-Tank „Haus Bartleby“ für die Ausarbeitung der Gesetzgebungsreform engagiert hat. Das Haus Bartleby bezeichnet sich selbst als Zentrum für Karriereverweigerung.

Zuvorige Gesetze waren häufig von Anwaltskanzleien und Consultingfirmen erarbeitet worden, bei denen es in der Regel um mehr Arbeit, Effizienz und Gehaltskürzung geht.

Die grobe Agenda des neuen Gesetzes soll im Gegensatz dazu weniger Arbeit, höhere Gehälter sowie ein Grundeinkommen beinhalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s